Anmelden

Eine sehr gute Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen, die auch noch nach einer sehr kurzen anfänglichen Wartezeit von nur sechs Monaten bereits die Hälfte der vereinbarten Versicherungssumme bei Tod auszahlt, ist die Sterbegeldversicherung der LV 1871. die Wartezeiten der Sterbegeldversicherung der LV 1871 (Münchner Begräbnisverein) sieht generell Wartezeiten von anfänglich 36 Monaten vor, welche jedoch bei Antragstellern mit einem Eintrittsalter von über 60 Jahren auf zwölf Monate verkürzt werden.

Das bedeutet, dass bereits nach sechs Monaten Versicherungsdauer durch die LV 1871 Sterbegeldversicherung die Hälfte des vereinbarten Todesfallschutzes durch den Tarif im Fall des Todes der versicherten Person an die Bezugsberechtigten ausgezahlt wird.

Maximal lassen sich bei der Sterbegeldversicherung der LV 1871 bis zu 12.500,-Euro Todesfallsumme absichern. Sehr interessant ist die Sterbegeldversicherung der LV 1871 auch besonders deshalb, da der monatliche Beitrag sich stets unter den ersten fünf, sehr oft sogar unter den ersten drei, Anbietern im Bereich der Sterbegeldversicherung ansiedelt. Darüber hinaus sichern Tarife anderer Lebensversicherer im Bereich der Sterbegeldversicherung oft nur maximal eine Todesfallsumme von 10.000 ,-Euro ohne Gesundheitsfragen ab. insofern ist die Sterbegeldversicherung der LV 1871 (Münchner Begräbnisverein) sehr empfehlenswert.

Bei Versicherten Personen ab einem Eintrittsalter von 60 Lebensjahren beträgt die generelle Wartezeit zwölf Monate bis die vollständige Todesfallsumme der Sterbegeldversicherung Verfügung steht, für Antragsteller jüngeren Semesters gelten sechsten 36 Monate anfängliche Wartezeit, bis die vollständige Versicherungssumme abgesichert ist. Damit ist die Sterbegeldversicherung der LV 1871 die Sterbegeldversicherung, welche als derzeit einzige Tarif ohne Gesundheitsfragen bereits nach sechs Monaten Versicherungsdauer eine Todesfallleistung vorsieht. Antragsteller, die bereits vor Erkrankungen gefährlichen Ausmaßes vorzuweisen haben, können aufgrund der nicht verhandeln Gesundheitsfragen dieser Sterbegeldversicherung, somit zumindest auf einen kleinen Teil Todesfall Absicherung zählen und damit ihrer Hinterbliebenen zumindest in kleinem Rahmen vorsorgen.