Unisextarife Sterbegeldversicherung

Auswirkungen von Unisex auf die Sterbegeldversicherung

Seit 21.12.2012 sind die Beiträge für die Sterbegeldversicherung unabhängig des Geschlechtes zu kalkulieren. Das bedeutet, dass Frauen, die bisher aufgrund einer höheren Lebenserwartung, einen etwas günstigeren Beitrag zu zahlen haben als Männer, ab 21.12.2012 mehr zu zahlen hätten. Männer könnten hingegen etwas günstiger werden.
Wie die ersten Beiträge der Gesellschaften zeigen, sind Männer in den Unsex Tarifen etwas günstiger geworden. Männer, die noch im alten Jahr zu Bisexkonditionen abgeschlossen haben, sollten überprüfen, ob der neue Unisextarif nicht etwas günstiger ist.
Männer haben in der Regel ein Umtauschrecht mit einer Garantie der Sterbegeldversicherung, dass Sie, sofern der Beitrag der neuen Unisextarife Sterbegeldversicherung für Sie günstiger werden sollte, sie in diesen Tarif wechseln können. Dieses Umtauschrecht bietet beispielsweise die Hanse Merkur Sterbegeldversicherung und das sogar ein halbes Jahr lang. Bei der IDEAL Sterbegeldversicherung senden wir Männern bei Anforderung über unseren Vergleich automatisch das für Sie günstigere UNISEX-Angebot zu.
Da jedoch auch das Eintrittsalter ab Januar 2013 höher sein wird, könnte sich die Ersparnis auch wieder neutralisieren im Vergleich zum Abschluss einer Bisex Sterbegeldversicherung.
So oder so sollte man nicht zögern und lieber dies Jahr noch eine Sterbegeldversicherung abschließen. Frauen in jedem Fall.