Anmelden
04
Januar

Risikolebensversicherung oder Sterbegeldversicherung

Written by admin. Kommentare deaktiviert für Risikolebensversicherung oder Sterbegeldversicherung Posted in: Sterbegeldversicherung
Tagged with , ,

Die finanzielle Absicherung im Fall eines Todes ist besonders dann sehr wichtig, wenn man Familie oder andere Hinterbliebene hat, die finanziell abhängig sind, bzw. die auch die Kosten einer Beerdigung nicht einfach so übrig haben.

Ebenfalls benötigt man eine Absicherung für den Todesfall zur Absicherung von Krediten oder Darlehen. Die günstigste Variante, eine Absicherung für den Todesfall vorzunehmen stellt eine Risikolebensversicherung dar. Die Vorteil dieser reinen Risikoversicherung ohne Kapitalbildung sind, dass zum einen der monatliche Beitrag niedrig ist und zum anderen auch größere Summen versicherbar sind.

Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung sind normalerweise bei Antragsstellung Gesundheitsfragen zu beantworten. Durch die Gesundheitsprüfung in Form von Gesundheitsfragen wird sicher gestellt, dass nur für den Versicherer gute und kalkulierbare Risiken versichert werden. Der Nachteil ist, dass Personen mit kleineren oder ernsteren Vorerkrankungen keine oder nur eingeschränkte Möglichkeiten haben in diese Risikolebensversicherung zu kommen.
Eine Alternative für Personen mit Vorerkrankungen stellte eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung dar, denn diese verzichtet auf Gesundheitsfragen. In einer solchen Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung lassen sich Versicherungssummen bis zu 50.000 Euro absichern.

Es gibt jedoch Fälle, in denen eine Sterbegeldversicherung eine echte Alternative zu einer Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung darstellt. Denn eine Sterbegeldversicherung bietet einige Vorteile. Beispielsweise ist dies der lebenslange Versicherungsschutz, den die Sterbegeldversicherung bietet. Eine Risikolebensversicherung versichert maximal bis zum 75. Lebensjahr.

Im Gegensatz zu einer Risikolebensversicherung ist eine Sterbegeldversicherung kapitalbildend. Das bedeutet, dass auch bei einer vorzeitigen Kündigung ein Rückkaufswert vorhanden ist. Darüber hianus werden Überschüsse gebildet, die die Todesfallsumme bzw. die Kapitalauszahlung später erhöhen.

In der Regel lassen sich bei einer Sterbegeldversicherung nur bis zu 25.000 Euro absichern. Bis zu bestimmten Sätzen ist das Kaptital, welches in einer Sterbegeldversicherung angespart wird sogar insolvenzsicher.